Mit dem Reiseblog https://www.laender-leute.de/ hat sich ein Team aus 25 Touristikern vorgenommen,

11. Oktober 2017

Mit dem Reiseblog https://www.laender-leute.de/ hat sich ein Team aus 25 Touristikern vorgenommen, Tips von Profis an Neugierige und Reiselustige zu vergeben. Dass so viele verschiedene Autoren an den Texten und Reportagen arbeiten, hat was Gutes: Der Blog beinhaltet kreative und authentische Beiträge zu den unterschiedlichsten Arten von Reise – von Buisness bis zu Abenteuer ist alles dabei.

Sind Sie der zünftige Typ Ostseeurlaub mit abendlichem Restaurantbesuch oder spricht Sie doch eher der abenteurliche Ruf Afrikas an? Oder wissen Sie vielleicht garnicht genau, welche Art von Reise Sie als nächstes planen möchten? Dann empfehle ich Ihnen vorab einen kleinen Ausflug zum Reiseblog https://www.laender-leute.de/. Sehr inspirierende Themen, die an Vielseitigkeit übersprudeln. Da ist von Südafrika, über Indonesien bis hin zu englischen Gärten für jeden Reiselustigen etwas dabei.

Neben den Reportagen über die einzelnen Destinationen bietet der Reiseblog zusätzlich noch weitere Möglichkeiten, die Welt zu entdecken: Neben Businesstips und ländertypischen, kulinarischen Empfehlungen gibt es zusätzlich noch die Rubrik “HotSpots”. Hier können Sie unentdeckte, spezielle Orte, besondere Ausflugstipps oder Insiderwissen zu den verschiedensten Reisemöglichkeiten entdecken, die beim nächsten Trip wirklich hilfreich und aufregend sein können.

Das besondere ist: Die Hot Spots können Sie entweder ganz weit weg bis ans andere Ende der Welt führen, wenn Sie allerdings gerade nicht so viel Zeit haben, gibts auch in der Nähe was zu entdecken.

Mein Highlight ist zum Beispiel der Beitrag über einen alten Kornspeicher in Gießen, der zum Museum umgebaut wurde.

Wenn Sie unternehmenslustig sind, dann lassen Sie sich von den authentischen Texten vom Reiseblog https://www.laender-leute.de/ inspirieren!

Hochwertige Hardware auf kleinem Raum Einplatinencomputer finden vielfältige Anwendung im industriellen Bereich. Als kostengünstiges

18. Juni 2017

Einplatinencomputer finden vielfältige Anwendung im industriellen Bereich. Als kostengünstiges IT-System mit kleinem und kleinstem Formfaktor lassen sich Einplatinenrechner durch einfache Programmierung spezifisch an den angedachten Anwendungsbereich anpassen.

Mit dem langjährigen Entwickler für Single Board Computer Axiomtek als Partner bieten die Display-Experten von distronik IT-Lösungen für breitgefächerte Anwendungsgebiete an.

Hochwertige Hardware auf kleinem Raum

Bei der Ausstattung der verschiedenen Formfaktoren kann der Kunde auf https://www.distronik.de/computer/index.html aus hochwertigen Prozessoren von Intel und AMD wählen.

Ein- und Ausgabeschnittstellen sind ebenso anpassbar, wie die Ausstattung des integrierten Speichers.

Von der einfachen programmierbaren Maschinensteuerung bis zur Ausgabe hochkomplexer und hochauflösender Grafiken schaffen moderne Einplatinencomputer den Spagat zwischen kleinsten Abmaßen und Rechenleistung. Für die Einplatinenrechner stehen Prozessoren mit ARM-Architektur oder leistungsstarke Notebookprozessoren zur Verfügung. So lassen sich besonders schnelle und leistungsstarke Single-Board-Lösungen mit mobilen i3, i5 oder i7 Prozessoren von Intel bestücken.

Einplatinencomputer für verschiedenste industrielle Bedarfsbereiche

Als Distributor für Einplatinenrechner von Axiomtek bietet distronik deren umfangreiches Sortiment an SBC-Lösungen an.

Angefangen von den nur PICO ITX-Boards, die nicht größer als eine Zigarettenschachtel sind, über die CAPA-Reihe im gängigen 3,5″-Format bis zu den leistungsfähigen NANO ITX und Mini ITX Mainboards können die Spezialisten von distronik auf jeden Kundenwunsch und -bedarf bestens eingehen.

In Verbindung mit passenden Display-Lösungen kann distronik vollumfängliche Lösungen realisieren. Auf jeden Kunden zugeschnittene Systemlösungen sind der Anspruch von distronik. Zum Komplettservice gehört auch das Testen der verbauten Komponenten sowie die Nachbetreuung ausgelieferter SBC-Lösungen.